Rödermark

kostenfreier BĂŒrgertest

COVID-19 ANTIGEN Schnelltest

  • Mund- / Nasenabstrich
  • Vor-Ort Probenentnahme
  • Ergebnis in 15 Minuten

 

 

Kostenfrei

(finanziert vom Land/Bund)

 

Bitte beachten Sie: Beim BĂŒrgertest ist immer die Vorlage der Krankenversicherungskarte/ des Ausweises vor Ort zwecks Legitimation erforderlich.

Jetzt Schnelltest-Termin vereinbaren

Folgende Personengruppen erhalten weiterhin kostenfreie BĂŒrgertests:

 

Kinder unter 18 Jahren, Schwangere und Stillende MĂŒtter, Infizierte zur Beendigung der Absonderung, Studierende aus dem Ausland, Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien

 

AusfĂŒhrlichere Informationen finden Sie unten.

Schnelltest

COVID-19 ANTIGEN Schnelltest

  • Mund- / Nasenabstrich
  • Vor-Ort Probenentnahme
  • Ergebnis in 15 Minuten

 

 

15,00 Euro pro Test

(Abrechnung gemĂ€ĂŸ GOÄ)

 

Bitte bringen Sie zur Leitimation Ihren Personalausweis mit.

 

Jetzt Schnelltest-Termin vereinbaren

PCR-Test

PCR-Labortest

  • Mund- / Nasenabstrich
  • Vor-Ort Probenentnahme
  • Besonders genau
  • Ergebnis in 24-36 Stunden
  • FĂŒr Auslands- und Flugreisen geeignet

79,90 € pro Test

(Abrechnung gemĂ€ĂŸ GOÄ)

 

Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte und Ihren Personalausweis mit.

 

Jetzt PCR-Test-Termin vereinbaren

Bitte beachten Sie: 

Die Onlinebuchung Ihres Termins dient lediglich dazu, dass Sie nachtrĂ€glich nicht auf Ihr Ergebnis warten mĂŒssen. Sie bekommen Ihr Ergebnis bequem online ĂŒbermittelt. Sie ermöglicht keine Priorisierung in der Warteschlage. Sollten sich mehrere Person im Wartebereich befinden, wird nach der Reihe getestet.

Welche Personen erhalten auch weiterhin kostenlose Testangebote?

Quelle: www.bundesgesundheitsminsterium.de

 

Folgende Personen haben auch nach dem Ende der allgemeinen BĂŒrgertestung am 11. Oktober 2021 die Möglichkeit sich mindestens einmal die Woche kostenlos mit einem Schnelltest testen zu lassen:

  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine zwölf Jahre alt sind oder erst in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind.

  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können. Das gilt insbesondere bei einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, da die StĂ€ndige Impfkommission fĂŒr diesen Zeitraum bislang keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen hat. Die kostenlose Testmöglichkeit besteht auch dann, wenn wegen einer medizinischen Kontraindikation eine Impfung in den letzten drei Monaten vor der Testung nicht möglich war.

  • FĂŒr vormals Schwangere bzw. Stillende erfolgte eine generelle Impfempfehlung durch die STIKO erst am 17. September 2021. Bis zu dieser Empfehlung bestand eine medizinische Kontraindikation im Sinne des neuen § 4a Nummer 2 der CoronaTestV. Die in dieser Vorschrift verankerte Übergangsfrist von 3 Monaten beginnt damit erst am 17. September 2021 zu laufen. Folglich haben vormals Schwangere bzw. Stillende bis einschließlich zum 17. Dezember 2021 einen Anspruch auf kostenlose Testung nach § 4a Nummer 2 TestV. Die Anspruchsberechtigung kann in diesem Fall durch den Mutterpass belegt werden, aus dem die vorangegangene Schwangerschaft hervorgeht.

  • Personen, die sich wegen einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 selbst in Absonderung begeben mussten, können sich kostenlos testen lassen, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist.

  • Bis zum 31. Dezember 2021 können sich alle, die zum Zeitpunkt der Testung noch minderjĂ€hrig sind, kostenlos testen lassen. Das Gleiche gilt auch fĂŒr Schwangere. Zwar besteht fĂŒr diese Personen seit August bzw. September 2021 eine generelle Impfempfehlung der stĂ€ndigen Impfkommission. Um diesen Personen ausreichend Zeit zu gewĂ€hren, sich ĂŒber die bestehenden Impfangebote zu informieren und einen vollstĂ€ndigen Impfschutz zu erlangen, haben sie bis Ende des Jahres weiterhin einen Anspruch auf kostenlose Testung.

  • Auch Studierende aus dem Ausland, die sich fĂŒr ein Studium in Deutschland aufhalten und mit in Deutschland nicht anerkannten Impfstoffen geimpft wurden, können sich bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos per Schnelltest testen lassen.

  • Außerdem können Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben, sich kostenlos mittels Schnelltest testen lassen.

Welche Nachweise haben die zu testenden Personen ab dem 11. Oktober 2021 zu erbringen?

 

Wer nach dem Ende der allgemeinen BĂŒrgertestung am 11. Oktober eine kostenlose Testung nach § 4a TestV in Anspruch nehmen möchte, muss zunĂ€chst gegenĂŒber der testenden Stelle zum Nachweis der IdentitĂ€t einen amtlichen Lichtbildausweis vorlegen. Außerdem muss die zu testende Person belegen können, dass sie aus einem der in § 4a TestV genannten GrĂŒnde anspruchsberechtigt ist.

 

Ein ggf. erforderlicher Altersnachweis ergibt sich regelmĂ€ĂŸig aus dem IdentitĂ€tsnachweis des Kindes.

 

Wer aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden kann, muss bei Inanspruchnahme der Testung ein entsprechendes Zeugnis vorlegen. Aus dem Zeugnis muss die Überzeugung der ausstellenden Ă€rztlichen Person oder der ausstellenden Stelle hervorgehen, dass eine medizinische Kontraindikation gegen eine Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 besteht. Außerdem muss der Name, die Anschrift und das Geburtsdatum der getesteten Person sowie die IdentitĂ€t der Person oder Stelle, die das Ă€rztliche Zeugnis ausgestellt hat, enthalten sein. Die Angabe einer Diagnose ist nicht erforderlich. Der Mutterpass kann als Ă€rztliches Zeugnis zum Nachweis einer Schwangerschaft verwendet werden.

 

Studierende, bei denen eine Schutzimpfung mit anderen als den vom Paul-Ehrlich-Institut im Internet unter der Adresse www.pei.de/impfstoffe/covid-19 genannten Impfstoffen erfolgt ist, können ihre Anspruchsberechtigung durch die Vorlage ihrer Studienbescheinigung und ihres Impfausweises nachweisen.

 

Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen entsprechenden Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen.

Symptome vorhanden?

Sie haben Symptome wie

  • Halsschmerzen,
  • Husten,
  • Fieber,
  • Geruchs- und Geschmacksstörungen,
  • SchĂŒttelfrost oder
  • Atembeschwerden?

Bringen Sie bitte Ihre Versichertenkarte mit.

COVID-19 ANTIGEN SCHNELLTEST

Mittels Mund-Nasenabstrich entnehmen wir Ihnen vor Ort eine Probe. Anschließend wird der Tupfer in das Röhrchen mit der Pufferlösung gegeben. Im nĂ€chsten Schritt des Tests werden mehrere Tropfen der extrahierten Lösung in die dafĂŒr vorgesehene Vertiefung der Schnelltestkassette getrĂ€ufelt.

 

Befinden sich Coronavirus-Proteine in der Lösung, werden sie an Antikörper gebunden. Diese Antigen-Antikörperkomplexe reichern sich in der Ablesezone der Testkassette an. Dadurch entsteht ein roter Streifen, wenn SARS-CoV-2 im Abstrich vorlag. Der dahinter liegende Kontrollstreifen dokumentiert, dass die Testlösung den Testbereich erfolgreich durchlaufen hat.

PCR-LABORTEST MIT REISEDOKUMENT

Mittels Mund-Nasenabstrich entnehmen wir Ihnen auch fĂŒr diesen Test vor Ort eine Probe, welche von uns an ein angeschlossenes Labor gesendet wird.

 

Der PCR-Test ist der Standard und besonders genau. In fĂŒr die entsprechenden Verfahren geprĂŒften Laboren wird das virale Erbgut durch einen empfindlichen molekularen Test nachgewiesen. Der vollstĂ€ndige Name lautet „Real-time Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion“ (engl. RT-PCR).


Das GerÀt vervielfÀltigt das wenige genetische Material der Probe in mehreren Zyklen. Durch den Einsatz fluoreszierender Stoffe sieht man, ob die gesuchten Gensequenzen des Virus vorliegen oder nicht. Die Suche nach mehreren Genabschnitten eines Virus soll verhindern, dass es zu fehlerhaften Nachweisen kommt, etwa weil sich manche Gensequenzen mit denen anderer Viren gleichen.

 

Das Ergebnis des PCR-Tests wird Ihnen in der Regel innerhalb von 24 Stunden ĂŒbermittelt.

Mobiler Testservice

Gerne testen wir Ihre Angestellten ab einer Testpersonenanzahl von 30 Personen in Ihrem Unternehmen.

 

Fordern Sie jetzt Ihren Mobilen Testservice an.

 

Mobiler Testservice

Jetzt MobileN Testservice anfordern

Schnelltest
PCR-Test
Schnell- & PCR-Test

Anfahrt

Corona Testzentrale Rödermark

 

Kelterscheune

DarmstĂ€dter Straße 18

63322 Rödermark

 

Tel.: 06074 - 81 60 444

 info@corona-testzentrale.de

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa. - So. und Feiertage: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr